Begriff suchen:


Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen sind berufsübergreifende Kompetenzen, Persönlichkeitsmerkmale, die für die Arbeitswelt wichtig sind. Beispiele: Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Entscheidungsstärke, Führungsfähigkeit, Initiative, Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Problemlösungsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft.

Schulbildung

Der Schulische Werdegang umfasst die Stationen Ihrer Schulausbildung inklusive Schulabschluss. Unter Ihrer Schulbildung versteht man den höchsten Schulabschluss, den Sie erworben haben.

Schulische Ausbildung

Einige Berufe werden in einer rein schulischen Ausbildung an Höheren Berufsfachschulen vermittelt. Die Ausbildung findet als Vollzeit-Unterricht an Berufsbildenden Schulen statt. Verschiedene Berufsabschlüsse können an staatlich anerkannten Fachschulen und Berufsfachschulen erworben werden. Dazu gehören die bundeseinheitlich geregelten Gesundheits- und sozialpädagogischen Berufe (z.B. Gesundheits- und Krankenpfleger/in), Sekretariats- und Fremdsprachenberufe (z.B. Fremdsprachenkorrespondent/in) sowie Berufe, die nach Landesrecht ausgebildet werden (z. B. Technische Assistenten verschiedener Fachrichtungen). Der fachbezogene Unterricht erfolgt projektorientiert, zusätzlich werden auch allgemein bildende Fächer angeboten. Betriebspraktika ergänzen diese Form der Ausbildung. Die Ausbildung endet mit einem anerkannten Berufsabschluss. Häufig sind für schulische Ausbildungsgänge (z.B. Erzieher/in, Logopäde/in) der mittlere Bildungsabschluss oder ein Mindestalter Voraussetzung. Verschiedene Ausbildungen vermitteln neben dem Berufsabschluss auch höhere Bildungsabschlüsse bis hin zur allgemeinen Hochschulreife.
 

Schulischer Werdegang

Der Schulische Werdegang umfasst die Stationen Ihrer Schulausbildung inklusive Schulabschluss. Unter Ihrer Schulbildung versteht man den höchsten Schulabschluss, den Sie erworben haben.

Sozialleistungen

Sozialleistungen sind alle Leistungen des Staates und des Arbeitgebers, die der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen sowie der wirtschaftlichen Absicherung des Arbeitnehmers dienen. Dazu gehören zum Beispiel Kinder- und Elterngeld, Hartz IV oder die Sozialversicherung.

Sozialversicherung

Zur Sozialversicherung gehören die Arbeitslosen-, Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung sowie die gesetzliche Unfallversicherung.

Stellenanzeige

In einer Stellenanzeige wird ein Ausbildungsplatz / Arbeitsplatz angeboten. Dies geschieht in der Regel in Zeitungen (Samstagsausgabe!), im Internet oder in Fachzeitschriften.

Stipendium

Finanzielle Unterstützung, die nicht zurückgezahlt werden muss. Stipendien erhalten zumeist Leute, die studieren oder sich auf ein Studium vorbereiten wollen. Stipendien werden von unterschiedlichen Einrichtungen vergeben, die weltanschaulich, parteipolitisch oder gruppenspezifisch orientiert sind.

Studium

Das Studium ist eine wissenschaftliche Ausbildung an einer Hochschule (Universität, Fachhochschule).

gefördert vom: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Landesinitiative netzwerk W