Bewerbung

Bewerbungsunterlagen
-    Ein Bewerbungsanschreiben
Das ist ein Brief, den Sie zu Ihrer Bewerbung legen. Darin sollten Sie schreiben, was Sie zurzeit machen oder zuletzt beruflich gemacht haben. Warum Sie für diese Arbeitsstelle besonders gut geeignet sind und was sie an dieser Arbeit besonders interessiert. Schreiben Sie diesen Brief für jede Bewerbung neu. Orientieren Sie sich dabei an dem jeweiligen Stellenangebot.
-    Ihr Lebenslauf
In Form einer Tabelle schreiben Sie auf, wann und welche schulischen und beruflichen Ausbildungen Sie bisher gemacht haben und welche Berufserfahrung Sie haben. Es gibt einige formale Regeln, die Sie beachten müssen. Der Lebenslauf ist der wichtigste Teil Ihrer Bewerbungsunterlagen. Wenn Sie noch nie einen Lebenslauf geschrieben haben, arbeiten Sie am besten nach einer Vorlage.
-    Ihr Foto
Ein aktuelles Bewerbungsfoto kleben Sie oben rechts auf den Lebenslauf. Sie können aber auch eine erste Seite mit Foto, Namen und Ihrer Adresse gestalten. Ihr Foto sollte gut und professionell gemacht sein.
-    Ihre Zeugnisse
Legen Sie Kopien (keine Originale) aller wichtigen Zeugnisse bei, die Sie haben (Schulabschluss, Ausbildungszeugnis, Arbeitszeugnisse).

Alle Unterlagen zusammen heften Sie in eine Mappe. Spezielle Bewerbungsmappen gibt es in jedem Geschäft mit Schreibbedarf. Gute Bewerbungsunterlagen verbessern Ihre Chancen einen Arbeitsplatz zu bekommen. Lassen Sie sich beim Schreiben der Bewerbungsunterlagen von anderen helfen.


Internet/E-Mail
Immer häufiger bieten Firmen die Möglichkeit, sich direkt über das Internet zu bewerben. Für die Online-Bewerbung brauchen Sie die gleichen Unterlagen wie für eine normale schriftliche Bewerbung, nur dass Sie sie per E-Mail verschicken. Manche Firmen haben auf ihrer Homepage auch Online-Formulare für die Bewerbung, die Sie ausfüllen müssen.
 
Telefon
Sie können mit einem Arbeitgeber telefonisch Kontakt aufnehmen, bevor Sie sich schriftlich bewerben. Sie können fragen, ob es freie Arbeitsstellen gibt. Sie können aber auch anrufen, um eine schriftliche Bewerbung vorzubereiten. Das ist sinnvoll, wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie die Anforderungen für diese Stelle erfüllen. Rufen Sie nie spontan an, sondern bereiten Sie dieses Telefonat vor. Legen Sie Papier und Stift bereit und überlegen Sie sich, was Sie genau fragen möchten.
 
Einstellungstests
In großen Firmen und bei Bewerbungen um Ausbildungsplätze kann es sein, dass Sie nach der schriftlichen Bewerbung zu einem Einstellungstest eingeladen werden. Diese Tests sind sehr unterschiedlich. Es gibt Bücher und Seiten im Internet, die Ihnen bei der Vorbereitung sehr nützlich sein können.
 
Vorstellungsgespräch
Wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, sollten Sie sich darauf vorbereiten. Die meisten Vorstellungsgespräche haben folgenden Ablauf:
-    Begrüßung
-    Der Arbeitgeber stellt kurz seine Firma vor
-    Sie stellen sich vor (alle wichtigen Punkte aus Ihrem Lebenslauf)
-    Sie werden zu Ihrem beruflichen Werdegang und Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten befragt.
-    Sie können Fragen an den Arbeitgeber stellen
-    Organisatorisches und Verabschiedung
Außerdem werden zwei Fragen fast immer gestellt: „Warum bewerben Sie sich bei uns?“ Mit dieser Frage will der Arbeitgeber von Ihnen erfahren, warum Sie sich für einen Arbeitsplatz in seiner Firma interessieren und nicht in einer anderen Firma. Mit der Frage „Warum sollten wir uns für Sie entscheiden?“ will der Arbeitgeber etwas über Ihre Qualifikationen und Ihre Eignung für die freie Stelle hören. Überlegen Sie sich mindestens einen Tag vorher, wie Sie diese Fragen beantworten würden. Zur Vorbereitung gehört auch, dass Sie sich möglichst gut über die Firma informieren.


gefördert vom: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Landesinitiative netzwerk W